Kunst im Öffentlichen Raum

Meine Arbeiten entstanden bei vier verschiedenen "Kunstorten"

 

Dazu Uli Höller, der Initiator der Kunstorte:

 

Kunst verlässt museale, meist abgeschirmte Räume, geht in den öffentlichen Raum, und wird im Entstehungsprozess sichtbar. Die Reihe `kunstorte´ wurde von 2008-2016 durchgeführt.

 

Eine Gruppe KünstlerInnen arbeitete an einem Wochenende an einem Platz direkt vor Ort. Die Arbeiten sollten einen Bezug zur unmittelbaren Umgebung haben.

 

Die Tatsache, dass Kunst im öffentlichen Raum und überraschend auftauchte, führte zu Begegnungen zwischen Passanten und Künstler. Die Kunstwerke waren temporär angelegt."

 

Kunstorte No 14, Mai 2016

 

Ort: Campus der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (HBRS), St. Augustin, s. auch: www.kunstorte.jimdo.com

 

Ich zeichnete Überlagerungen meiner Eindrücke vor Ort:

sonnenbadende Studenten, Ahorn, Hochschul-Logo, Architektur, Gitterstäbe, Leuchtreklame, usw.

 

 

Kunstorte No 5 "Nutzungsänderung", Juli 2010

 

Ort: riesiger, ungenutzter Parkplatz in Troisdorf.

 

Bei "ungenutzt" kam mir "ungeliebt" in den Sinn und so bat ich Passanten in der Fußgängerzone, mir ungeliebte Worte auf Zettel zu schreiben, die ich wie geparkte Autos arrangierte zum:

"Parkplatz der ungeliebten Worte".

 

 

Kunstorte No 4 "Das Beueler Törtchen - Für Sie springen wir im Dreieck", April 2010

 

Ort: Konrad Adenauer Platz, Bonn-Beuel, damals noch ein trostloser Platz, vernachlässigt ... inzwischen nach langen Streits, Ausschreibungen, Bebauungsplänen "zugebaut" mit Supermarkt, Apotheke und Ärztezentrum.

 

Installationen aus vor Ort gefundenen Dingen: Rosinen und Kronkorken, der dort lebenden und trinkenden Menschen.

 

Die Kronkorken-Mobile hingen an den Stühlen des Kunstwerkes "Die Wächter" von Lars Ulrich Schnackenberg - inzwischen stehen diese am Beueler Rheinufer.

 

Kunstorte No 3 "wohn-l-ich", September 2009, Brüser Berg, in den 70iger Jahren vom Zeichnentisch aus geplanter Wohnort, als Bonn noch Bundeshauptstadt war.

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rommerscheidt; Malerei, Zeichnung, Projekte